Die Gesichter der Steine

 

"Nur weil ich wie ein Indianer aussehe,
heißt das noch lange nicht,
dass ich einer sein will.

Und ich will keiner sein.
Ich will James Powell sein.
Was ist falsch daran?“

 

Diese Fragen beherrschen das Denken des vierzehnjährigen James, der seit seinem zweiten Lebensjahr das behütete Leben eines ganz normalen amerikanischen Jungen führt. James möchte nichts weiter sein als eben James, doch gerade das scheint immer unmöglicher.

Als Kind von seiner indianischen Mutter zur Adoption freigegeben, hat James sich bisher strikt geweigert, etwas über seine tatsächliche Familie wissen zu wollen. Mehr und mehr zieht er sich in sich selbst zurück und wird immer öfter Opfer seiner ohnmächtigen Wut und längst vergessen geglaubter, verletzter Gefühle.

Bis er tatsächlich in die Reservation geschickt wird, um seinen indianischen Vater zu treffen. Doch das Treffen läuft anders als erwartet…



Nun auch als
E-book erhältlich

Traumfänger-Verlag
Broschiert, 149 S.
ISBN-13: 978-3941485105