Meine wilde Seele

Meine wilde Seele
rennt durch den Wald
hügelan

Streift ab ihre Haut
ihre Haut streift die Rinde der Bäume
mit heiserem Schrei

Ihre Zunge leckt glitzernde Feuchte
von seidigen Blättern satt
der Körper gebadet in Tau

Und sie rennt
ein Wirbel aus Licht
in schimmernder Klarheit davon

Folgt der atmenden Erde grünen Pfad
leichtfüßig und schnell
zwischen den Bäumen

Verblüht ihre Fährte im Moos
verschwindet meine wilde Seele
im Wald